Rennberichte

6. U16 Rennlauf Jüntenegg
 
1. Zeittraining

1. Nils Hager
1. Reto Schindler
3. Nico Keller
4.Silvan Dürig
5.Melvin Liechti
6. Marc Schindler
7. Erich Keller
8. Nadin Böhlen
9.Lionel Gottier
   2. Zeittraining

1. Nils Hager
2. Silvan Dürig
2. Reto Schindler
4. Nico Keller
5. Marc Schindler
6. Melvin Liechti
7. Eric Keller
8. Nadin Böhlen
9. Lionel Gottier
   1. Rennen

1.Silvan Dürig
2. Nico Keller
3. Marc Schindler
4. Nils Hager
5. Reto Schindler
6. Melvin Liechti
7. Nadin Böhlen
8. Eric Keller
9. Lionel Gottier
   2. Rennen

1. Nils Hager
2. Silvan Dürig
3. Reto Schindler
4. Melvin Liechti
5. Nico Keller
6. Marc Schindler
7. Nadin Böhlen
8. Lionel Gottier
9. Eric Keller

5. U16 Rennlauf im Barschwand

Und wieder hatten wir Glück mit dem Wetter hatten eine Super Piste mit ca 1Km länge wo unsere Techniker voll zum zuge kamen vielen Dank an den Landbesitzer!

1.Zeittraining         2.Zeittraining         1.Rennlauf         2.Rennlauf         
1.Nils Hager1.Nis Hager1.Nils Hager1.Nils Hager
2.Silvan Dürrig2.Nico Keller2.Reto Schindler2.Reto Schindler
3.Reto Schindler3.Nadin Böhlen3.Silvan Dürrig3.Silvan Dürrig
4.Marc Schindler4.Silvan Dürrig4.Marc Schindler4.Marc Schindler
5.Nico Keller5.Marc Schinder5. Melvin Liechti5.Nico Keller
6.Nadin Böhlen6.Melvin Liechti6.Nico Keller6.Melvin Liechti
7.Melvin Liechti7.Eric Keller7.Nadin Böhlen7.Michi Bachmann
8.Eric Keller8.Michi Bachmann8.Michi Bachmann8.Nadin Böhlen
9.Mici Bachmann9.Silvan Bürki9.Silvan Bürki9.Silvan Bürki
10.Jonas Bürki10Jonas Bürki10.Jonas Bürki10.Eric Keller
11.Silvan Bürki11.Reto Schindler11.Eric Keller11.Flavia Liechti
12.Roman Niederhauser12.Mike Vollenweider12.Jonas Bürki
13.Mike Vollenweider13.Roman Niederhauser
14.Flavia Liechti14.Flavia Liechti

Motocross: Meson Rouges

Herzliche Gratulation Marc Schindler 1. Rang und erster Podest platz! und 3.Rang in Lugnorre!


4. U16 Meisterschaftslauf --- Motocross Linden 20013

Unsere Fahrer gaben alles und haben doch aus Fehler im Vorjahr etwas gelernt!

Der Regen am Samstag hat von den Fahrer/innen alles abverlangt unter härtesten bedingungen für Fahrer und Maschiene haben haben sie richtig durchbeissen müssen! (wird etwas später fortgesetzt)


          24. Aug   Samstag      25.AugustSonntag
     1.Rennlauf                   2.Rennlauf           1.Rennlauf              2.Rennlauf     
1.Simon Vallant1.Silvan Dürrig1.Reto Schindler1.Reto Schindler
2.Nils Hager2.Reto Schindler2.Silvan Dürrig2.Silvan Dürrig
3.Silvan Dürrig3.Marc Schindler3.Melvin Liechti3.Marc Schindler
4.Reto Schindler4.Melvin Liechti4.Nico Keller4.Melvin Liechti
5.Marc Schindler5.Nadin Böhlen5.Nadin Böhlen5.Nadin Böhlen
6.Melvin Liechti6.Simon Vallant6.Flavia Liechti6.Flavia Liechti
7.Michi Bachmann7.Lionell Gottier7.Eric Keller7.Eric Keller
8.Lionel Gottier8.Marc Schindler8.Nico Keller
9.Nadin Böhlen

2. U16 Rennlauf 2013 Hämmlismatt

Ein Super Mittwoch Nachmittag schönes Wetter eine ganz schöne Rennstrecke mit einem Steilhang den alle schnell in den Griff bekamen! Leider konnten wir nur einen Rennlauf starten weil uns die Zeit davonlief um 20.00 war Motorenruhe.

1.Zeitfahren            2.Zeitfahren            1.Rennlauf            2.Rennlauf              
1.Reto Schindler1.Reto Schindler1.Nils Hager
2.Silvan Dürig2.Sivan Dürig2.Reto Schindler
3.Nils Hager3.Nils Hager3.Silvan Dürig
4.Nica Hager4.Nico Keller4.Nico Keller
5.Marc Schindler5.Nica Hager5.Nica Hager
6.Nadin Böhlen6.Marc Schindler6.Marc Schindler
7.Flavia Liechti7.Nadin Böhlen7.Melvin Liechti
8.Nico Keller8.Melvin Liechti8.Eric Keller
9.Erich Keller9.Eric Keller9.Michi Bachmann
10.Melvin Liechti10.Michi Bachmann
11.Michi Bachmann11.Flavia Liechti

1. U16 Rennlauf 2013 in Walkringen                                 

Ich bin sehr glücklich das wir endlich unser erstes Rennen 2013 und erst noch in Walkringen durchführen durften! Wir hatten ein Riesen Glück mit dem Wetter (Ideales Rennwetter) eine Super Piste in bester Lage,ein sehr netter Landwirt und Familie die uns mit Getränken Mineral Bier Kaffe Kaffe Schnaps usw. verwöhnten. Es waren fast alle Fahrer und Fahrerinnen U16 Meisterschaft vom Enduroteam Walkringen mit ihren Familien anwesend und es hatte genügend Parkplätze für alle. Nach einem ausgiebigen Training wurde zweimal ein Prolog gefahren anschließend gab es zwei Rennläufe und zum aus klang folgte noch ein freies Training alle waren Happy von diesen wunderschönen Super Tag..             

Rangliste:

1.Zeitfahren          2. Zeitfahren              1. Rennlauf                2. Rennlauf             
1 Nils Hager1 Reto Schindler1. Nils Hager1.Nils Hager
2 Reto Schindler2 Nils Hager2. Reto Schindler2.Reto Schindler
3.Silvan Dürig3 Silvan Dürig3. Silvan Dürig3.Marc Schindler
4 Marc Schindler4.Marc Schindler4. Marc Schindler4.Silvan Dürig
5 Melvin Liechti5 Nico Keller5. Nico Keller5.Nico Keller
6 Nico Keller6.Melvin Liechti6. Melvin Liechti6.Melvin Lichti
7.Flavia Liechti7.Benjamin Schenk7. Michi Bachmann7.Michi Bachmann
8.Michi Bachmann8 Michi Bachmann8. Benjamin Schenk 8.Beniamin Schenk
9.Nadin Böhlen9.Nadin Böhlen9. Nadin Böhlen9.Nadin Böhlen
10 Eric Keller10.Flavia Lichti10. Lionel Gottier10.Eric Keller
11 Lionel Gottier11.Eric Keller11. Eric Keller11.Lionell Gottier
12.Benjamin Schenk12.Lionel Gottier12.Flavia Liechti12.Roman Niederha..
13.Roman Niederha.12. Roman Niederha.13. Roman Niederha.13. Flavia Lichti (Sturz)

Motocross Linden 2012 Pech und schwache Leistungen bei unseren Fahrer!

Fast wäre unser Motocross Abgesagt worden! nach einer Woche fast Dauerregen wurde das Renne für Samstag abgesagt! weil die Wetterprognose für Sonntag besser war wurde vom Ok entschieden das für den Sport am Sonntag das Rennen stattfinden werde!  Letztes Jahr lief bei uns alles bestens diesmal waren wir vom Pech verfolgt!  Kat. Mini 65er Niklas Schild musste im ersten Lauf wegen einem Plattfuss den zweiten Rang abgeben im zweiten Lauf hatte er einen  Crash mit einem anderen Fahrer und musste das Feld von hinten aufrollen am Schluss reichte es im auf Rang 5. Lionel Gottier nahm sich ebenfalls viel vor Stürzte aber auch in beiden Rennläufen erreichte aber noch den 9. Rang, Kat.Mini 85 Nils Hager nicht am Start er hatte bei einem Unfall mit dem Töffli den Arm gebrochen, die Schindlers enttäuschten mit ihren Leistungen, Kat. Club bei der U16 Wertung gab es wenigstens einen Lichtblick mit guten Leistungen von Simon Valant  Nico Keller und Melwin Lichti der mit viel Herzblut sein erstes Rennen mit Bravur Meisterte!  bei den Modis fur Rita ihr erstes Rennen und kam ohne Probleme ins Ziel  Nadin Stürzte  2 mal und einmal würgte sie im Steilhang den Motor ab, doch alle drei erreichten das Ziel! 1. Rang Irene Buri  2. Nadin Böhlen  3. Rita Fankhauser

1. Mai 20012              Wir haben unser Ziel noch nicht ganz erreicht

Bei unseren ersten Rennen sind wir noch etwas von unserem Ziel entfernt, unser stärkster Fahrer ist zur Zeit ganz klar Niklas Schild sein Ziel ist unter die ersten drei zu Fahren mit einem 2./5./4. Rang liegt er noch etwas zurück, es ist aber noch ein Aufstieg möglich,

24./25.März 2012        Motocross Aeschlenberg St. Ursen  FR

Bei Idealem Rennwetter trocken ohne Staub konnten unsere Piloten ihr erstes Rennen fahren, am Samstag war AFM und am Sonntag FMS Meisterschaft. Der MC Sense fand ein neues Renngelände mit einem grossen und ebenem Fahrerlager die Rennpiste war 1.8 Km lang und hatte einige schwirig zu befahrene Sprünge (Spicker) für unsere Nadin war am Samstag ihr erstes Offizielles Rennen mit Start am Startbalken und Nadin wurde von einem Lauf zum andern immer stärker, im Training musste ich sie doch einwenig Bremsen weil sie bei der Landung bei den Sprüngen einige male auf den Lenker aufschlug, im ersten Rennlauf Stürzte sie zwar unverschuldet und erreichte den 28.Rang im 2.Lauf legte sie beim Start ihr Motorrad auf den Rücken und handelte einen grossen Rückstand ein preschte aber bis ins Ziel auf den 21.Rang.

                                          

Unsere Nadin hat hart gekämpft, ist aber Glücklich nach ihrem ersten Rennen!


U16 Ranglieste 2011:

 1.Reto SchindlerJassbachSuzuki RM 85740Punkte
 2.Nils HagerEggiwilKTM SX 85685
 3.Niklas SchildBrienzwilerKTM SX 65580
 4.Nico KellerMöschbergKTM SX 85580
 5.Marc SchindlerJassbachKTM SX 65429
 6.Nadin BöhlenFreimetigenSuzuki RM 85404
 7.Lionel GottierWichtrachKTM SX 65367
 8.Beat BärtschiOberhünigenKTM SX 65216
 9.Simon VallantZollbrückKTM SX 125210
10.Lukas GrünenfelderOberdiessbachKTM SX 85 84

23. Juli 2011  Motocross Maison-Rouges - Corjolens FR

Marc Schindler fährt beim seinem ersten Schweizermeisterschaftslauf bei der Kat.Kid Cup 65 auf den hervorragende 13. Rang. Beim Winter Trainig hat Marc nur zugeschaut Fotos gemacht aber gut aufgepasst! Fahren wollte er aber noch nicht, bei einem Training bei Schwarzenberg mussten wir in überreden das er einmal mit einem 65 Fährt, aber dann zog er den Helm nicht mehr ab und blieb immer auf dem Motorrad Sitzen, bei den nächsten Trainings konnten wir seine Fahrfähikeiten nur bestaunen! deshalb konnten in schon in die Schweizermeisterschaft intregrieren. Ein gutes Resultat brachte auch Niklas Schild trotz Sturz in beiden Läufen, erreichte er den 9. Rang. Auch ein gutes Rennen zeigte Reto Schindler  11. Rang auch er fuhr das erste mal bei den Mini 85.

28.Mai 2011 U16 Meisterschaft 1. Lauf Ederschwiler JU

Bei sehr trockenem und heissem Wetter konnten wir den 1.Lauf unserer U16 Meisterschaft  Starten, mit einem grossen Anhänger mit 7 Motorräder und mit einem 14 Plätzer Mietbus fuhren wir in den Jura der Rest fuhr mit dem eigenen Auto oder Bus zur Crosspiste doch für einige war der Weg doch zu weit so das sie zu Hause blieben, das Rennen verlief ausser einem Plattfuss reibungslos einzig die Piste wurde sehr früh geschlossen so das wir den zweiten Rennlauf nicht mehr durchführen konnten

Resultat

1RetoSchindlerJassbachSuzuki RM 85
2NicoKellerMöschbergKTM SX 85
3Niklas SchildBrienzwilerKTM SX 85
4MarcSchindlerJassbachKTM SX 65
5NadinBöhlenFreimettigenSuzuki RM 85
6LionelGottierWichtrachKTM SX 65
7BeatBärtschiNiederhünigenKTM SX 65
ngYvesWeberMuriKTM SX 250
ngLukasGrünenfelderOberdiessbachKTM SX 65
ngSimonVallantEmmenmattKTM SX 85


17./18. Mai 2008     3 Std. Enduro und GTS Cup Ederswiler

Bei schlechtem Wetter und miesen Pistenverhältnissen wurde der 3. und 4. Lauf vom GTS Cup ausgetragen. Eigentlich ist die Crosspiste bei Regenwetter praktisch unfahrbar, deshalb waren die meisten GTS und GasGas Fahrer und noch einige angemeldete Fahrer/innen auch nicht anwesend. Doch wegen dem 3h Rennen kamen doch einige Gastfahrer und die neue Transponderanlage hatte auch ihren Reiz. Die Motocross Trainingspiste wurde auf Enduro umgebaut. Im unteren Teil recht erfolgreich, im oberen Teil wurde noch ein Waldstück angehängt, was nach meiner Meinung auch sehr gefährlich war. Auf diesen glatten Wurzeln fühlte ich mich mehr als Mitfahrer statt als Pilot, deshalb habe ich mein Motorrad nach zwei Runden auf die Seite gestellt. Rennen im Wald, nein, nicht bei Nässe! Bäume gehen nicht zur Seite und sie ziehen dich magisch an, deshalb muss man immer an Bäumen vorbei schauen. Als Rennleiter könnte ich so was auch nicht verantworten. Das Rennen war ein Kraftakt für den Fahrer und eine Materialschlacht für die Motorräder, denn ein solcher Tribut hat auch seinen Preis. Die GasGas Maschinen liefen hervorragend, keinen Ausfall, kein technischer Defekt. Bei den KTM gab es einige Kupplungsprobleme, Nehmerzylinder durchgeschliffen. Bei den Maschinen aus Fernost waren die Ausfälle deutlich grösser. Ein Fahrer hatte seiner Blauen nach technischem Ausfall noch einige Fusstritte versetzt und ganz böse Worte zu ihr gesprochen, wollte sie sogar noch günstig abgeben, aber es war kein Interessent anwesend. Das Enduro Team war trotzdem sehr erfolgreich beim 3h Rennen. 1. Rang bei den Teams mit Patrick und Markus Beutler, 4. wurde Bruno Beutler, der lange Zeit zweiter war, aber dann etwas zurückfiel, weil sein Kumpel stürzte und aufgeben musste. Am Sonntag wurden nur, und das war auch in Ordnung, 4 Sonderprüfungen durchgeführt. Dabei wurde Markus 1. und Patrick 2. Bruno einmal 4. und einmal 8. Er hatte auch Pech, denn einmal stürzte vor ihm ein Fahrer im Steilhang und er musst den Hang nochmals neu anfahren. Ich kann mich über die Resultate nicht richtig freuen, denn das Risiko war einfach zu hoch, bin aber froh, dass alle Fahrer noch ganz und gesund nach Hause gekommen sind.


Ein GasGas Fahrer gewinnt den GTS Cup 2007

Der Sieger in der Kat. Elite heisst Christian Kunz.  Herzliche Gratulation!                 Am letzten GTS Cup in Gfell nahmen unter anderem 14 GasGas Fahrer teil.

3. / 4. November  2h und 3h Enduro Gfell   GTS / GasGas  Cup       

Unser Enduro war auf der erstmals gefahrener Strecke sagenhaft, einfach super! Alles hat bestens funktioniert. Beim bereitstellen der Strecke, das Rennen, die Organisation, die Küche, das Abräumen, die richtigen Leute waren einfach immer am richtigen Ort. Auch Petrus meinte es gut mit uns, ein Helfer meinte sogar, ich glaube Petrus ist ein Endurofahrer! Ja, um diese Jahreszeit hätte schon Schnee liegen können. Von unseren Fahrern war am Rennen kein super Resultat zu erwarten, denn sie hatten zum gelingen des Rennens sehr hart und gut gearbeitet, worauf ich sehr Stolz bin. Klar möchte man ein Heimrennen gewinnen und klar möchten die Einheimischen und Sponsoren die Fahrer von der Region auf dem Podest sehen. Wir haben unsere Priorität auf ein gutes gelingen der Veranstaltung gesetzt, was auch sehr wichtig ist. Weitere Details, Ranglisten und Bildergalerie unter www.swiss-enduro.ch.vu. Enttäuscht bin ich von einem jungen Emmentaler Motocrossfahrer. Wahrscheinlich hatte er nicht begriffen, dass er an einem Enduro teilnimmt und hatte mit seiner rüppelhaften Motocrossfahrweise schon im Training drei Endurofahrer über den Haufen gefahren. Endurofahrer haben einen anderen Charakter und nehmen Rücksicht auf einander und wenn ein Crossfahrer sich nicht umstellen kann, hat er nichts bei uns zu suchen. Natürlich können wir nicht alle "Crössler" in den gleichen Topf werfen, aber es ist besser, wenn wir uns solche Typen merken und sie das nächste Mal vom Rennen ausschliessen. Eine schriftliche Entschuldigung beim GTS von diesem Fahrer wäre sicher angebracht. 

Ein Meister bleibt ein Meister egal wenn man bald 60 Jahre alt ist.

Bei unserem Enduro war Hans Meister als Streckenposten dabei, natürlich im grössten Steilhang im Einsatz. Im Training hatten viele Fahrer mühe, überhaupt nach oben zu kommen. Erschöpft konnten sie ihre Töffs kaum aufstellen, doch Hans stellte sie auf, fuhr fehlerfrei nach oben, kam wieder zu Fuss nach unten und sagte dann den Fahrern, dass sie einen guten Töff haben, dass die Reifen einen tadellosen Grip haben und schon fuhr er mit dem nächsten Töff die Steigung hinauf!

20.10.07    4h Enduro Stalden OW

Als Team sind sie stark! Patrick und Bruno Beutler, mit Betreuerin Alexandra Anderegg, haben das 4 Std. Enduro Kat. nicht Liz. in Stalden gewonnen. Herzliche Gratulation! Bei der Kat. Lizenz hätte es ihnen sogar zum zweit Rang gereicht!

13./14.10.07     3h Enduro Schwarzenburg

Das Enduro Schwarzenburg ist das Töffmekka im Herbst in unserer Region. Hier geht es um keine Meisterschaft, sondern um den Plausch. Die Tagessiege haben eigentlich keinen grossen Stellenwert, es ist mehr die Präsentation der Fahrer und Maschinen. Es hat auch eine Tradition, wie das Pferderennen in Schwarzenburg ganz in der Nähe. Der Veranstalter hatte wieder einmal Wetterglück und eine hervorragende etwas über 4 Kilometer lange Piste bereitgestellt, mit guter Festwirtschaft und was es so brauchte, es waren auch wie schon üblich viele Fahrer aus der ganzen Schweiz vertreten auch die Zuschauer waren sehr zahlreich erschienen. Bei den (Aufsteigern) in der Kat Teams wurden Patrick Beutler / Christian Kunz 4. Mirco Keller / Markus Beutler 13. Bruno Beutler wurde als Einzelfahrer 11. es waren 60.Fahrer und Teams am Start. Das ganze Wochenende verlief Unfallfrei.

7.10.07 AFM Meisterschaft Payerne  ( Saison Schlussrennen)

Die Motocrosspiste am Combremont ist ein Klassiker und ist sagenhaft; breit mit allen Schikanen, ja sogar mit einem Supercrosscharakter. Ich sage euch, wer das erste Mal auf dieser Strecke fährt, kommt noch einmal auf die Welt. Und so ging es unseren Fahrern, die sich langsam an die neuen Gegebenheiten antasten mussten. Zum Glück war super Wetter und eine tadellose Piste, dass machte die Sache auch etwas einfacher. Zu meinem Erstaunen bekamen unsere Fahrer die Strecke recht gut in den Griff. Patrick wurde im 1. Lauf 6. im 2. Lauf 5. und Gesamt 6. und bester KTM Fahrer mit nur paar Sekunden Abstand zur Spitze. Am Zeitmonitor sah man gegen ende des 2.Laufes, dass er eine Runde nach der Anderen immer schneller wurde. Hätte das Rennen noch etwas länger gedauert, wäre wahrscheinlich ein Podestplatz möglich gewesen.

29./30. September AFM Meisterschaft Tavannes

Patrick Beutler pilotierte seine Jutzi KTM bei der Kat. MX1 wieder aufs Podest. Tavannes ist ein Rennen, dass man sich merken muss. Eine Strecke für den Techniker mit Enduroqualität im Dorf, um die Häuser, mit netten Anwohner. Leider hatte der Veranstalter kein Wetterglück und musste deshalb einige sehr schöne Enduroabschnitte der Strecke streichen. Den Organisatoren kann man für ihre Mühe ein grosses Lob aussprechen, auch die Informationen wurden sogar zweisprachig übertragen. Für Loris Freidig waren es die letzten Rennen bei der AFM dieser Saison. An beiden Tagen erreichte er den 9. Rang, dass ist auch der Gesamtrang von der Saison 2007 von 28 klassierten Fahrern. Dies ist ein sehr gutes Resultat, man muss sich auch bewusst sein, dass er ja vorzeitig in die 65. Klasse aufgestiegen ist. Patrick war am Samstag mit dem 3. Rang zufrieden und da es in der Nacht auf Sonntag wieder anfing zu regnen, entschloss er sich auf das Rennen am Sonntag zu verzichten, denn am nächsten Wochenende ist für in das AFM Saison Schlussrennen auf der WM Strecke in Payerne.

22. September GTS / GasGas Cup Niederbipp

Wetter wie im Bilderbuch zahlreiche Fahrer eine Enduro Piste vom feinsten mit viel Grip, das beste wo wir je einmal in Niederbipp gefahren sind gebaut mit viel Einsatz von unseren besten Streckenbauern Hans Meister und Heinz Walter doch leider stand das Rennen unter einem schlechten Stern. Das Traning verlief bestens alle kamen mit der Strecke gut zurecht und die Streckenbauer bekamen von überall ein Lob, die Sonderpröfungen verliefen ebenfalls Ausgezeichnet, das 1.Std Rennen wurde pünktlich um 13 Uhr gestartet doch nach 5 Runden wurde das Rennen abgebrochen weil die Zeitmessung nicht funktionierte kurze Zeit später konnte jedoch wieder neu gestartet werden doch in der 2.Runde gab es einen bösen Crash der jedoch glimpflich ablief aber es kam erneut zu einem Rennabbruch und wegen der Zeitüberschreitung  musste das Rennen abgegrochen werden

8. September AFM Meisterschaft Lugnorre

Patrick Beutler bei der Aufholjagt

Bei schönen Wetter wurde die AFM Meisterschaft mit sehr grosser Beteiligung an Fahrern und Zuschauern ausgetragen. Loris Freidig hat bei den Kid 65 ein Topten Resultat erreicht, Platz 9. Er fuhr sehr konstant, sicher und ist wieder schneller geworden. Ich bin überzeugt, dass Loris nächstes Jahr wieder aufs Podium fährt. Mirco hatte im ersten Lauf einen Sturz und im zweiten Lauf einen miserablen Start, trotzdem erreichte er den 13. Gesamtrang. Patrick Beutler hatte zwei sehr gute Starts. Er wurde im ersten Lauf 6. Er dachte, er sei zu Passiv gefahren. Im zweiten Lauf wollte er es besser machen und es sah am Anfang auch schon so aus, aber da stürzte vor im ein Fahrer und Patrick musste ausweichen, würgte den Motor ab und dann gab bei seinem Motorrad der Anlasser noch den Geist auf (Kabelbruch). Er konnte lange Zeit den Motor nicht starten und mit einer mega Aufholjagd gelang im doch noch der 12. Rang.

25. August  Motocross Rohrbachgraben

Grosser Erfolg für unser Team beim Emmentaler Motocross: Patrick Beutler gewinnt alle drei Rennläufe bei der Kat. 4-Takter und Bruno wird 4. in der schnellen Kat. Club Open. Ein gutes Rennen fuhr auch Mirco Keller.

Bruno beim ersten Rennlauf

18. / 19. August Motocross Linden

Unser Heimrennen verlief etwas durchzogen, was im Traning beim GTS Cup absolut eine Spitzenleistung war "alle drei Beutler Brüder vorne" wurde beim Rennen nicht umgesetzt. Die erste und zweite Sonderprüfung waren fast identisch 1.Martig 2.Markus 3.Patrick 4.Heinz Freidig Bruno 7. und 8. Beim 1.Std Renne war Patrick vom Start weg vorne gefolgt von Makus der aber nicht lange Fackelte und sofort an die spitze fährt doch bei halbzeit muss er mit grossem Vorsprung mit einem Plattfuss das Rennen beenden. Pech auch für Patrick der sich gewöhnt ist während dem Rennen Flüssigkeit zu sich zu nehmen verlor schon beim Start den Trinkschlauch von seinem Camelback nach 40 Minuten bekam er deswegen einen Einbruch und er musste bei einem Streckenposten anhalten der im den Schlauch wieder einfädelte das er wieder etwas Trinken konnte, aber er verlor deshalb einige Plätze und wurde zum Schluss 4. Bruno hatte ein schlechten Start und musst das Feld von hinten aufrollen am Schluss wurde er 5. Ein Perfektes Rennen fuhr Heinz Freidig er beendete das Rennen als 3. Mirco Keller gelang auch ein Superrennen er wurde 13. Mit unserm jungen Nachwuchsfahrer sind wir sehr zufrieden, er war das erste mal das er auf einer Rennstrecke gefahren ist, eigentlich war für in noch kein Renneinsatz geplant höchstens ein paar Runden fahren im freien Traning, aber er kam mit der Strecke hervorragend zurecht so das er am  Rennen teilnehmen konnte, er erreiche sogar den 30. Rang. Am Sonntag gingen mit noch etwas Blei in den Knochen Patrick und Bruno Beutler und Mirco Keller bei der Kat Club erneut an den Start, Patrick erreichte sogar noch einen Podestplatz. Bruno konnte den 2. Lauf nicht bestreiten (Blasen an den Händen aufgerissen) wurde aber gesamt trotzdem 15.

Patrick Beutler vor dem Start noch die letzten Instruktionen von seinem Bruder Markus

Auf das Podest hat es gereicht

Nächstes Wochenende findet eines unserer Heimrennen in Linden statt.

Unsere Fahrer sind startbereit. Leider nicht ganz vollzählig,denn die lizenzierten Endurofahrer sind in Frankreich an der Meisterschaft und werden ihre Podestplätze verteidigen. Am Samstag sind beim GTS dabei: Mirco Keller, Patrick, Markus, Bruno Beutler, eventuell Heinz Freidig, Loris Freidig, Mario Wiedmer. Am Sonntag sind in der Kat. Club dabei: Mirco Keller, Patrick und Bruno Beutler. In der Kat. 65 ist die Teilnahme von Loris Freidig mit einer Tageslizenz möglich. Wir wünschen Euch allen ein gutes Rennnen!

22. Juli        Enduro Moirans (F)

Der drittletzte Lauf zur Schweizermeisterschaft. Unsere Fahrer erreichten wieder Podestplätze! Beat Pfister 2., Lorenz Hofmann 3., gut so!

14./15. Juli GTS Cup Ederswiler:  1 KTM, dann gleich 5 GAS GAS an der Spitze

Bei sehr heissem Wetter fand der 5. und 6. Lauf vom GTS / Gas Gas Cup statt. Am Samstag war aber trotzdem das Fahrerfeld mit 31 Fahrern gut besetzt. Reto Meister konnte das Rennen vom Start weg anführen, fiel dann um einige Plätze zurück, konnte aber die Spitze wieder zurückerobern. Danach folgte die Gas Gas Armada  mit fünf Fahrer:  Steeve Jungen, Bruno Beutler, Christian Kunz, Markus Beutler Michael Kunz. Am Schluss konnte Christian Kunz sich noch auf den dritten Rang vorkämpfen. Am Sonntag wurde es noch heisser und 28 Fahrer nahmen am Rennen teil. Das Rennen wurde auf eine halbe Stunde verkürzt und wieder waren die Gas Gas vorne. Christian Kunz fuhr einen Start-Ziel-Sieg mit Bruno Beutler am Hinterrad. Bruno gab vor dem Rennen bekannt, dass er erst in der letzten Runde angreifen werde, Christian war also gewarnt und mit seiner Erfahrung konnte er in der letzten Runde jeden Angriff abwehren. Dritter wurde Michael Kunz. Lorenz Hofmann, der das Rennen am Samstag nach 20 Minuten wegen Muskelkrämpfen aufgeben musste, wurde 6. Patrick Beutler konnte wegen einer Knieverletzung (Arbeitsunfall) an beiden Rennen nicht teilnehmen und hat somit seine Spitzenposition verloren. Er wird versuchen in Linden wieder dabei zu sein. Mirco Keller bestritt am Samstag die AFM Meisterschaft in Broc und am Sonntag wurde er beim GTS 17.


1. Juli  Enduro Saône (F)

Aber Hallo! Unsere beiden Endurofahrer auf dem Podest! Bei der Kat. Nat. 125 erreichte Lorenz Hofmann den 2. Rang und genaugleich erging es auch Beat Pfister bei den Veteranen. Herzliche Gratulation!

23./24. Juni    AFM Meisterschaft in Châble/VS

                                      Patrick Beutler          ist im Moment bester KTM Fahrer  bei der Kat MX1 mit der Jutzi KTM SX 450

Mirco Keller nach kleiner Rennpause, wegen Lehrabschlussprüfung (was ich sehr positiv finde), mit sehr guter Leistung wieder dabei. Am Samstag wurde er bei der Enduro Klasse 11. und am Sonntag sogar 6. Somit konnte er sich schon auf den 16. Rang im Zwischenklassement vorkämpfen. Bravo Mirco! Bei der Kat. Kid 65 wurde nur am Sonntag Rennen gefahren. Loris Freidig fuhr auf den 6. Rang und ist auch an sechster Stelle im Klassement. Das ist vom Alter her ein sehr gutes Resultat. Ein sehr gutes Rennen fuhr auch Patrick Beutler bei der Kat MX1. Am Samstag wurde er 7., am Sonntag 5. und er gewann am Sonntag im ersten Lauf den Start und konnte sogar über eine Runde das Rennen anführen! Im Klassement ist er auf dem 4. Rang.

                                     Mirco Keller nach bestandener Lehrabschluss Prüfung wieder voll am Gas

16. Juni   Bruno Beutler am Cross Country in Bière

Kurz vor dem Start, voll motiviert.

Die Bilder sagen alles. Beim 2 Stunden Rennen wurde Bruno bei den Einzelfahrern 21. und es hat ihm offensichtlich auch Spass gemacht!

Am Schluss immer noch gut drauf!


27. Mai Enduro Chaumont(F)  Beat Pfister und Lorenz Hofmann gut gefahren

Beat Pfister erreichte den 2. Rang und ist auch zweiter bei den Senioren im Gesamtklassement. Lorenz Hofmann wurde vierter und ist dritter bei den Nat. im Gesamtklassement.

12. Mai 3h Bagnes: Am Schluss gar nicht so schlecht für Patrick und Bruno

Das Starthandicap konnte auf die schnelle doch nicht gelöst werden. Patrick konnte am Start nur einige Fahrer überholen, denn es ist auch immer eine Frage des Risikos. Doch er kam nach der ersten Runde schon als 18. zurück! Dann war sugsesives Überholen angesagt und das funktionierte auch, doch ein Plattfuss an Patricks KTM warf das Team wieder zurück auf den 22. Rang. Bruno brachte das Team wieder nach vorne, er übernahm die letzte grosse Etappe alleine und fuhr sogar noch auf den 6. Rang vor, was doch auch ein gutes Resultat ist. Bei der lizenz. Klasse wurden Lorenz Hoffman und Stefan Gerber bei den Teams 12. Beat Pfister war nicht am Start.

12. Mai  Patrick und Bruno Beutler Starten am Cross Country in Bagnes VS

Mit Startnummer 77 müssen Patrick und Bruno mit einem Handicap starten, weil schon am Start 76 Fahrer vor ihnen sind. Patrick wird als Startfahrer das Rennen in Angriff nehmen. Er wird versuchen schon beim Start und nach den ersten 800 Metern möglichst viele zu überholen, denn in der Waldpartie ist das Überholen fast nicht möglich und die Spitze kann locker vorne weg fahren. Die Box ist diesmal  in Frauenhand! Die Töffs und Fahrer werden betreut von Karin Graf und Alexandra Anderegg. 117 Teams und Einzelfahrer werden das 3 Std. Rennen bestreiten. In der lizenz. Klasse ist ein zweier Team von uns dabei, Lorenz Hoffman und Stefan Gerber mit Nr. 31. Beide Fahrer sind sehr kämpferisch und werden ein gutes Resultat bringen. Dabei ist auch als Einzelfahrer der Haudegen Beat Pfister mit Nr. 38, der mit seiner Kondition ohne weiteres 3 Std. durchhält. In der lizenz. Klasse starten 81 Teams und Einzelfahrer.   Wir wünschen Euch eine gute Fahrt und ein gutes Rennen!

6. Mai  AFM Meisterschaft Villarepos

Wegen Dauerregen konnte das Rennen am Samstag nicht gestartet werden. Am Sonntag jedoch wurde das Rennen durchgeführt. Patrick erreichte im Zeittraining den 8. Startplatz und wurde im ersten Lauf 7. und im zweiten Lauf 6. Dies reichte für den  7. Gesamtrang, trotz einer defekten Kupplungs Hydraulik an seiner KTM. Loris unser junger Regenspezialist kam mit den Pistenverhältnissen gut zurecht und wurde gesamt 6. 

21. April  4 Std. Enduro Alpnach OW

Bruno Beutler beendete das Rennen bei den Teams, mit seinem Arbeitskollegen Marc Blaser (Rennanfänger) auf dem hervorragenden 10. Platz

21. April GTS Cup in Niederbipp

Bei wunderbarem Wetter wurde das zweite Rennen vom GTS und Gas Gas Cup ausgetragen. Von Hans Meister wurde wieder eine Super, technisch anspruchsvolle Piste gebaut. Gewonnen wurde das Rennen von, neu auf Gas Gas umgestiegenen Fahrer, Christian Kunz. zweiter wurde Patrick Beutler.

14. / 15. April AMF Meisterschaft Siviriez

Bravo!    Patrick Beutler erreichte in der Kat. MX 1 am Sonntag im Zeittraining den  2. Rang. im 1. Lauf 4. Rang, im 2. Lauf 3. Rang und das reichte sogar für den 3. Gesamtrang und einen (Podestplatz). Am Samstag erreichte er den 5. Gesamtrang trotz Sturz im 1. Rennlauf. Loris Freidig kommt in seiner neuen Katogorie gut zurecht, er wurde am Samstag 6. und am Sonntag 8. Mirco Keller war am Sonntag das erste Mal in der Enduro Klasse dabei.

8. April Enduro Granges S/ Vologne (F)

Beat Pfister wieder vorne dabei! Nach dem Ausfall bei der Lorraine Classic erreichte er diesmal den 2. Rang bei den Veteranen. Den 6. Rang erreichte Lorenz Hofmann bei den Nat. 125 und weitere starke Emmentaler: 2. Rang Marcel Tröhler bei den grossen Nat. und 5. wurde der Gas Gas Fahrer Michael Hangartner bei den Nat. 125.

31. März / 1. April 2007  AMF Meisterschaft  Schmitten

Nach dem 4. Rang im GTS Cup am Samstag bei Ederswiler, erreichte Patrick Beutler am Sonntag wieder ein gutes Resultat. In der Kat. MX1 gab es einen 7. und einen 4. Rang, dass reichte ihm sogar für den 5. Gesamtrang. Auch Loris Freidig kam bei den Kid 65 gut zurecht. Am Samstag erreichte er zwei Mal einen 7. Rang und am Sonntag  zwei Mal einen 8. Rang und den 8. Gesamtrang.

Patrick Beutler mit einem Beeindruckenden Fahrstil bei der AFM Meisterschaft in Schmitten

31. März 2007  GTS Cup: Ederswiler 

Leider wurde die Veranstaltung wieder einmal schlecht besucht. Sicher war es das nasse Wetter, denn für den Hobby Fahrer war die Strecke zu schwierig. Der Waldweg ist eigentlich bei Nässe ein gutes Training für die Endurofahrer und mag für die 10 Erstplatzierten recht sein, aber für den Rest ist es zu schwierig. Bei trockenem Wetter ist es aber für alle gut fahrbar. Das 1 Std. Rennen wurde auf 3/4 Std. verkürzt was auch allen recht war. Patrick wurde 4.; Bruno 8.; Lorenz 10.; Mirco 15. Beim Gas Gas Gup war Bruno der Schnellste. 

24. / 25.März 2007  Lorenz Hofmann an der Lorraine Classic in Faulx (F)

An der Enduro Schweizermeisterschaft in der Kat. National 125 erreicht Lorenz an der 2.Tages Veranstaltung den 2. Gesamtrang. Es war ein sehr schwieriges und hartes Rennen und nur 248 von gesamt ca. 600 Fahrern kamen ins Ziel.

Loris Freidig ist aufgestiegen und fährt in der AFM Meisterschaft in der Kat. 65

Loris hat enorme fortschritte gemacht (Bild oben). Vom Alter her hätte er noch in der Automatikklasse fahren können und wahrscheinlich wäre 07 auch der Meistertitel drin gewesen, aber Loris will möglichst schnell vorwärts kommen und er kommt mit dem neuen Motorrad auch schon sehr gut zurecht. Loris wir wünschen dir eine gute Saison und bis bald auf den Rennpisten!

          Enduro  Schweizermeisterschaft  2007:  Wer ist noch dabei?

Unsere Fahrer an der Schweizermeisterschschaft sind wieder etwas weniger geworden. Es ist auch nicht verwunderlich, denn der Aufwand und die Kosten sind sehr gross. Dazu kommen die vielen Fahrkilometer, da sämtliche Rennen in Frankreich stattfinden. Ohne Sponsor ist es fast nicht möglich eine ganze Saison selber zu finanzieren.

Dabei im 2007 ist wieder unser Nat. Fahrer Lorenz Hoffmann mit seiner KTM EGX 125.

Lorenz wird sein erstes Rennen 2007 in Faulx an der Lorraine Classic bestreiten. Lorenz wir wünschen dir viel Glück und Erfolg!


Beat Pfister wird 2007 bei der Kat. Senior auch wieder dabei sein. Beat auch dir wünschen wir viel Glück! 

Bruno Beutler Tagessieger beim GTS Cup in Niederbipp

Am 21. Oktober fand der letzte Lauf vom GTS Cup 2006 statt. Wegen starkem Regen Freitagnachts, war die Piste am Anfang noch sehr schwierig zu befahren. Die technisch, mit allen Schikanen von Hans Meister gebaute Piste, war sagenhaft und verlangte von den Fahrern höchste Konzentration. Für einige Fahrer war das Niveau doch etwas zu hoch und sie nahmen deshalb nicht am Rennen teil, doch den restlichen Cupfahrern machte es Spass und sie nahmen die Herausforderung in Angriff. Bei der ersten Sonderprüfung war Kurt Marti der Schnellste, doch in der zweiten Prüfung konnte Bruno Beutler die Bestzeit um viereinhalb Sekunden unterbieten. Somit reichte ihm der 3. Rang zum Tagessieg. Zweiter wurde Kurt Marti und dritter Platz ging an Patrick Beutler.